Liechtenstein

Internationale Steuerabkommen

Am 11.11.2009 hat Liechtenstein die internationalen Kooperationsstandards der OECD in Steuersachen anerkannt und am 30.03.2010 die gesetzliche Grundlage für grenzüberschreitende Amtshilfe in Steuersachen geschaffen.

Folgende TIEA's und DBA's hat Liechtenstein abgeschlossen:

</a> OECD- Mitglied</a> Art des Abkommens</a> unterzeichnet am</a> in Kraft seit
Dänemark</a> ja</a> TIEA</a> 17.12.2010</a> -
Schweden</a> ja</a> TIEA</a> 17.12.2010</a> -
Finnland</a> ja</a> TIEA</a> 17.12.2010</a> -
Norwegen</a> ja</a> TIEA</a> 17.12.2010</a> -
Island</a> ja</a> TIEA</a> 17.12.2010</a> -
Grönland</a> nein</a> TIEA</a> 17.12.2010</a> -
Färöer</a> nein</a> TIEA</a> 17.12.2010</a> -
Uruguay</a> nein</a> DBA</a> 18.10.2010</a> -
Hongkong</a> nein</a> DBA</a> 12.08.2010</a> -
St. Kitts und Nevis</a> nein</a> TIEA</a> 14.12.2009</a> -
Antigua und Barbuda</a> nein</a> TIEA</a> 25.11.2009</a> 16.01.2011
Niederlande</a> ja</a> TIEA</a> 10.11.2009</a> 01.12.2010
Belgien</a> ja</a> TIEA</a> 10.11.2009</a> -
Irland</a> ja</a> TIEA</a> 13.10.2009</a> 30.06.2010
St. Vincent and the Grenadines</a> nein</a> TIEA</a> 02.10.2009</a> -
San Marino</a> nein</a> DBA</a> 23.09.2009</a> -
Frankreich</a> ja</a> TIEA</a> 22.09.2009</a> 19.08.2010
Monaco</a> nein</a> TIEA</a> 21.09.2009</a> 14.07.2010
Andorra</a> nein</a> TIEA</a> 18.09.2009</a> 10.01.2011
Deutschland</a> ja</a> TIEA</a> 02.09.2009</a> 28.10.2010
Luxemburg</a> ja</a> DBA</a> 26.08.2009</a> 17.12.2010
Vereinigtes Königreich</a> ja</a> TIEA & Offenlegungs- Option (MOU)</a> 11.08.2009</a> 02.12.2010
Vereinigte Staaten von Amerika</a> ja</a> TIEA</a> 08.12.2008</a> 01.01.2010
Schweiz</a> ja</a> DBA</a> 22.06.1995</a> 17.12.1996
Österreich</a> ja</a> DBA</a> - </a> 07.12.1970

Der Abschluß weiterer DBA's ist in Vorbereitung.

TIEA = Tax Information Exchange Agreement
Regelt Bedingungen, unter denen Liechtenstein mit Vertragsstaaten nach dem OECD-Standard Steuerinformationen austauscht.

DBA = Doppelbesteuerungsabkommen
Völkerrechtlicher Vertrag, durch den Liechtenstein mit den jeweiligen Vertragsstaaten eine zweimalige Besteuerung privater und juristischer Personen, die in beiden Staaten Einkünfte erzielen, vermeidet. Der zwischenstaatliche Informationsaustausch in diesen Abkommen wird nach OECD-Standard geregelt.

OECD-Standard
Bezieht sich auf den 2002 von der OECD verabschiedeten Mustervertrag zum Steuerinformationsaustausch. Dieser Mustervertrag sieht einen Informationsaustausch auf Anfrage im begründeten Einzelfall vor.